© News5 / Fricke

Zu schnell bei Schneeglätte auf der A9 bei Berg: Pkw-Fahrer prallt in die Leitplanken!

UPDATE (13:35 Uhr):

Zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall bedingt durch die schneebedeckte Fahrbahn kam es am heutigen Montagmorgen (11. März) auf der Autobahn A9 bei Berg (Landkreis Hof). Der Autofahrer (27) verlor durch die unangepasste Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und verursachte zwei Zusammenstöße. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

27-Jähriger kollidiert zweimal gegen Schutzplanke

Gegen 6:45 Uhr geriet der 27-jährige Leipziger mit seinem Skoda auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und prallte zunächst gegen die rechte Schutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde er im Anschluss mit seinem Auto gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. Dort blieb schließlich sein Fahrzeug schwerbeschädigt stehen.

Reifen des 27-Jährigen sind in einem ordnungsgemäßen Zustand

Durch die beiden Zusammenstöße zog sich der 27-Jährige leichte Verletzungen zu und wurde in das Krankenhaus Naila (Landkreis Hof) gebracht. Sein Fahrzeug musste vor Ort abgeschleppt werden. Laut Polizei waren die Autoreifen des Mannes in einem ordnungsgemäßen Zustand. Der Gesamtschaden des Unfalls lag bei 20.000 Euro.

© News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (10:50 Uhr):

Für ein Verkehrschaos sorgte am heutigen Montagmorgen (11. März) der massiv einsetzende Schneefall auf der Autobahn A9 im Landkreis Hof. Laut den Angaben von News5 ereignete sich im Bereich der Ausfahrt Berg / Bad Steben (Landkreis Hof) aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn, ein Unfall.

Autofahrer kracht in die Mittelschutzplanke

Ein Skoda-Fahrer befuhr am Morgen die A9 in Richtung Berlin, als er ins Schleudern geriet und in die mittlere Schutzplanke stieß. Unfallgrund könnten laut Agenturangaben die abgefahrenen Hinterreifen am Pkw gewesen sein. Neben den hochfränkischen Autobahnen waren auch die Bundes- und Staatsstraßen von den winterlichen Witterungsverhältnissen zum Wochenauftakt betroffen. Innerhalb einer Stunde fielen bis zu zehn Zentimeter Neuschnee.



Anzeige