Schneematsch auf der A9 im Landkreis Bayreuth: 84.000 Euro Schaden bei drei Unfällen

Drei Unfälle ereigneten sich ab dem gestrigen Mittwochmittag (26. Februar) auf der Autobahn A9 im Bereich von Hummeltal (Landkreis Bayreuth). Dabei entstand ein beträchtlicher Sachschaden. Die Unfallbeteiligten kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon.

Unfall auf Höhe Hummeltal

Den Anfang machte um 16:45 Uhr ein 25-jähriger Oberpfälzer mit seinem Audi. In Richtung München fahrend, schleuderte er bei Hummeltal erst in die rechte Schutzplanke und dann quer über die Fahrbahn in die Betongleitwand. Hierbei entstand ein Schaden in einer Höhe von rund 28.000 Euro.

Unfall auf Höhe Betzenstein

Als nächstes kam ein 26-Jähriger aus Oberbayern mit seinem Tesla im Bereich Betzenstein auf den Weg nach Berlin in die Bredouille. Seine Schlittertour verursachte fast 14.000 Euro Schaden.

Unfall auf Höhe Plech

Zuletzt kollidierte noch eine 27-jährige Chinesin mit ihrem Mercedes bei Plech mit einem polnischen Sattelzug. Der Pkw und die Sattelzugmaschine wurde jeweils in einer Höhe von 20.000 € beschädigt.



Anzeige