© Symbolbild / Ingo Rosenthal  / pixelio.de

Wunsiedel: Prozess um Todesschüsse von Schönwald

Vor dem Amtsgericht Wunsiedel startet am 20. Januar ein Prozess, der durchaus auf Interesse stoßen dürfte. Wegen fahrlässiger Tötung muss sich dann nämlich Wernfried P., der so genannte Todesschütze von Schönwald, verantworten.

Der Jäger soll im August 2012 einen damals 26-Jährigen von einem Hochsitz aus erschossen haben. Offenbar hatte er den jungen Mann für ein Wildschwein gehalten. Das zumindest gab Wernfried P. bei Vernehmungen an. Für den Prozess sind drei Verhandlungstage angesetzt. Ein Urteil soll voraussichtlich am 29. Januar fallen.

 



 



Anzeige