© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Schutzengel in Coburg im Einsatz: Vater & Sohn (3) werden von Auto angefahren!

Mehr als nur einen Schutzengel hatten ein drei Jahre alter Junge und sein Vater bei einem Verkehrsunfall am frühen Montagabend (05. Oktober) in der Coburger Innenstadt. Die beiden Fußgänger wurden von einem vorbeifahrenden Auto erfasst, glücklicherweise aber nur gestreift.

…plötzlich reißt sich der Sohn los

Kurz nach 18:00 Uhr waren Vater und Sohn zu Fuß auf dem Gehweg in der Hindenburgstraße von Coburg unterwegs. Plötzlich riss sich laut Polizeiangaben das Kind los und rannte auf die Straße. Der Vater eilte seinem Kind hinterher, um den Jungen festzuhalten. Aber vergebens!

Pkw-Fahrer reagiert blitzschnell

Ein auf der Hindenburgstraße befindlicher Autofahrer (48) reagierte blitzschnell auf die Gefahr und wich aus, um eine Frontalkollision mit den beiden Fußgängern zu vermeiden. Dennoch streifte sie der Wagen und die beiden Fußgänger wurden auf den Asphalt geschleudert.

Verletzungen werden im Krankenhaus behandelt

Dabei zogen sich Vater und Sohn Platzwunden am Kopf zu, die im Krankenhaus versorgt werden mussten. Wie abschließend von der Polizei zu vernehmen war, konnten die beide Verletzten das Krankenhaus zwischenzeitlich wieder verlassen.



Anzeige