Schwarzenbach am Wald: Sägewerk-Brand war erster Katastrophenfall

Beim Brand des Sägewerkes im Schwarzenbacher Ortsteil Rauschenhammermühle (Landkreis Hof) am letzten Wochenende wurde Sonntagfrüh (23. August) gegen 04:00 Uhr der Katastrophenfall durch den Landkreis Hof ausgerufen.

Erster Katastrophenfall laut Gesetz

Wie das Landratsamt Hof auf TVO-Anfrage mitteilte, war es seit dem Inkrafttreten des Katastrophenschutzgesetzes im Jahr 1970 das erste Ausrufen eines Katastrophenfalls im Landkreis Hof. Da es vor dem 31.07.1970 solch ein Gesetz nicht gab, kann bei Großeinsätzen zuvor nicht von einem möglichen „Katastrophenfall“ in diesem Sinne gesprochen werden.

Koordinierte Einsatzleitung durch diese Maßnahme

Der Katastrophenfall wurde ausgerufen, um eine koordinierte Einsatzleitung zu schaffen. Hierbei unterstehen alle Kräfte, unter anderem von THW, Feuerwehr, BRK und Polizei einer zentralen Stelle. Weiterhin kann die Leitung externe Kräfte von außerhalb des Landkreises anfordern. Hilfekräfte von Landes- und Bundespolizei waren auch am Wochenende in Schwarzenbach am Wald im Einsatz.

Der Katastrophenfall von Schwarzenbach am Wald wurde am Montag (24. August) 11:00 Uhr wieder aufgehoben.

 

Unser Bericht vom Montag (24. August):

 

Unser Bericht vom Sonntag (23. August):

 

Unser erstes Video vom Unglücksort in Schwarzenbach am Wald aus der Nacht (unkommentiert):

 

 



 



Anzeige