© Polizeiliche Kriminalprävention

Schwarzenbach / Saale: Einbruchsserie aus 2016 aufgeklärt

Mehrere Einbrüche in verschiedene Firmen im Dezember 2016 konnte die Polizei jetzt dank eines Spurentreffers aufklären. Somit konnte ein 38-jähriger Rumäne als mutmaßlicher Täter identifiziert werden, der für die Taten in Schwarzenbach an der Saale (Landkreis Hof) verantwortlich war.

Einbrüche in Firmen Anfang Dezember 2016

Anfang Dezember 2016 wurde sich gewaltsam der Zutritt zu einem Gebäudekomplex in der Industriestraße von Schwarzenbach an der Saale verschafft. Hier brach man in vier Firmen ein und suchte nach Bargeld und Wertgegenständen. Auch ein weiteres Wohn- und Geschäftsgebäude in der benachbarten Rudolf-Diesel-Straße war damals das Ziel. Dort wurden die beiden damals unbekannten Einbrecher allerdings vom heimkehrenden Eigentümer gestört und flüchteten aus dem Gebäude. Hierbei konnte der Firmenbesitzer die zwei Männer noch wahrnehmen und vage beschreiben. Fahndungsmaßnahmen blieben damals ohne Erfolg. Die beiden Täter erbeuteten kaum Diebesgut, hinterließen allerdings einen Schaden von über 10.000 Euro.

Weitere Ermittlungen zum Komplizen des 38-Jährigen

Damals sicherten die Tatortermittler der Kripo Hof umfangreiches Spurenmaterial. Diese Arbeit zahlte sich nun aus. Bereits Ende September erhielten die Hofer Ermittler die Nachricht, dass ein 38-jähriger Rumäne als einer der Verursacher dieser Spuren verantwortlich war. Die weiteren Ermittlungen zu seinem Komplizen dauern an.



Anzeige