© Polizei

Schwerlastkontrollen in Oberfranken: Spitzenreiter hat über zwei Promille

Am Sonntagabend (25. Oktober) kontrollierte die Polizei knapp 300 Lastwagen in Oberfranken. Ein Schwerpunkt der Kontrollen war die Fahrtüchtigkeit der Lkw-Fahrer. Darunter befand sich ein Spitzenreiter mit über zwei Promille.

Lkw-Fahrer wird kurz vor der Fahrt kontrolliert – Alkoholwert zeigt 2,38 Promille

Noch bevor um 22 Uhr das Sonntagsfahrverbot der Lkw endete, kontrollierten die Beamten insgesamt 292 Lastwagen auf den Parkplätzen entlang der oberfränkischen Autobahnen. Insbesondere wurde hierbei die Fahrtüchtigkeit der Lkw-Fahrer überprüft. Die meisten Fahrer nahmen das Angebot eines Atemalkoholtests an. In 16 Fällen wurden den Lastwagen-Fahrer die Weiterfahrt untersagt, da deren Alkoholwerte die zulässigen Grenzen erreicht oder diese überschritten. Ein Fahrer hatte einen stolzen Wert von 2,38 Promille. Die Polizei kontrollierte ihn kurz bevor er die Fahrt antrat.



Anzeige