© Bundespolizei / Symbolbild

Selb: 21-jährigen Taxi-Zechpreller wegen Betrugs verhaftet

Einen wegen Betruges gesuchten 21-jährigen Bahnreisenden nahmen Bundespolizisten am Samstag (08.Dezember) am Bahnhof in Selb (Landkreis Wunsiedel) fest. Der Mann sitzt jetzt in der Justizvollzugsanstalt Hof ein.

21-Jähriger wird seit Oktober gesucht

Als die Beamten den Mann gegen 23:00 Uhr kontrollierten, erkannten sie im polizeilichen Fahndungssystem, dass die Staatsanwaltschaft Nürnberg/Fürth seit Oktober 2018 nach ihm suchte. Er hatte sich wegen einer nicht bezahlten Taxifahrt in Nürnberg wegen Betruges zu verantworten und war nicht zu seiner angesetzten Hauptverhandlung erschienen.

Zechpreller sitzt erst einmal im Gefängnis

Die Bundespolizisten nahmen den in Nürnberg lebenden Deutschen auf Grund des vorliegenden Untersuchungshaftbefehls mit zur Dienststelle. Tags darauf erfolgte die Vorführung beim Ermittlungsrichter am Amtsgericht in Hof. Nachdem dieser die Untersuchungshaft bestätigte, lieferten die Beamten den Gesuchten in die Justizvollzugsanstalt Hof ein. Dort wartet er nun auf seine Hauptverhandlung.



Anzeige