Selb / A93: Raser mit 169 km/h in der Blitzerfalle

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn A93 im Bereich von Selb (Landkreis Wunsiedel) am Donnerstag (05. März) erfasste die Verkehrspolizei Hof insgesamt 147 Raser. Zwei Fahrer hatten es besonders eilig. Sie dürfen nun, wie einige andere Temposünder auch, laufen.

Spitzenreiter mit 169 km/h unterwegs

Eigentlich ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit an der überprüften Stelle auf 100 km/h beschränkt. Ein rumänischer PKW-Fahrer brauste jedoch mit 169 km/h hindurch. Nun muss er sich auf eine Geldstrafe, laut Bußgeldkatalog in Höhe von 440 Euro und ein zweimonatiges Fahrverbot einstellen.

Weitere Temposünder geblitzt

Auch einen VW-Bus-Fahrer aus Regensburg wird das Fahrverbot ereilen: Er war mit 160 km/h unterwegs. Zudem müssen zehn weitere Fahrer ihren Führerschein für mindestens einen Monat abgeben. Insgesamt fuhren 147 Verkehrsteilnehmer zu schnell. 91 von ihnen erhalten demnächst eine Anzeige, 56 kommen noch einmal mit einer Verwarnung davon.

 



 



Anzeige