© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolbild

Selb: Bewaffneter Drogenschmuggler geht der Polizei ins Netz

Crystal im zweistelligen Grammbereich schmuggelte am Freitagabend (14. September) ein bewaffneter Mann aus Tschechien nach Deutschland ein. Hierbei ging er Schleierfahndern der Grenzpolizei Selb ins Netz. Der Drogenschmuggler sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

Schlagring und Drogen sichergestellt

Kurz nach 20:00 Uhr wurde der 34-Jährige aus dem Landkreis Hof kontrolliert, nachdem er mit dem Zug aus Tschechien eingereiste. Bei seiner Durchsuchung fand man zunächst einen Schlagring. In der Polizeidienststelle entdeckten die Beamten in seiner Unterhose und in einer Zigarettenschachtel dann die Drogen.

Drogen in seiner Wohnung entdeckt

Auch bei der anschließend angeordneten Durchsuchung der Wohnräume des Mannes wurden die Polizisten fündig. Mit der Unterstützung eines Rauschgifthundes entdeckte man weitere Drogen. Die Drogen wurden sichergestellt.

34-Jähriger sitzt seit dem Wochenende in Haft

Am Samstag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof der Haftbefehl wegen – wie es Amtsdeutsch heißt – unerlaubter bewaffneter Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gegen den 34-Jährigen. Inzwischen befindet sich der Beschuldigte in einer Justizvollzugsanstalt.



Anzeige