© Bundespolizei

Selb: Bundespolizei schnappt Schmuggler nach Einkauf in Tschechien

Ein dicker Fisch ging am gestrigen Dienstag (21. August) der Bundespolizei bei einer Kontrolle bei Selb (Landkreis Wunsiedel) ins Netz. Der Mann aus Nordrhein-Westfalen schmuggelte Drogen und zahlreiche Plagiate über die Grenze. Zudem stand er bei der Kontrolle unter dem Einfluss von Rauschgift.

Parfüm- und Gürtel-Plagiate sichergestellt

Der 46-Jährige deckte sich in Tschechien mit 20 Stangen Zigaretten und 65 Plagiaten namhafter Parfüm-Hersteller ein. Zudem erwarb er zehn Ledergürtel. Diese waren ebenfalls Plagiate bekannter Mode-Firmen. Weiterhin fanden die Bundespolizisten bei der Durchsuchung seines Fahrzeuges auf der Dienststelle noch rund zwei Gramm Kokain. Ein Test ergab, dass der Schmuggler unter Drogeneinfluss stand. Der gesamte Einkauf wurde sichergestellt. Auf den Westfalen kommen nun Strafverfahren nach dem Betäubungsmittel- und dem Markenschutzgesetz sowie wegen Steuerhinterziehung zu.

 



Anzeige