© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hundehasser in Selb unterwegs: Polizei warnt erneut vor Giftködern

Wie die Polizei am heutigen Montag (20. Januar) mitteilte, wurden am 12. und am 16. Januar erneut vergiftete Wurststücken im Bereich der Max-Planck-Straße in Selb (Landkreis Wunsiedel) aufgefunden. Die Giftköder wurden mit Tabletten präpariert. Die Polizei sucht aktuell nach dem bislang unbekannten Täter.

Bereits im Frühjahr 2019 Giftköder ausgelegt worden

Bereits im Frühjahr 2019 wurden im Bereich des Selber Vorwecks, auf einer Grünfläche an der Max-Planck-Straße, mehrere präparierte Bratenstücke und Würste festgestellt. Die Wurststücke wurden jeweils mit einer gelben Tablette gefüllt. Ein Hund starb damals fast daran.

Polizei warnt Haustierbesitzer und sucht nach Zeugenhinweise 

Die seit damals laufenden Ermittlungen der Polizei führten noch nicht zu einem Täter. Daher warnt die Polizei Marktredwitz nach den neuesten Funden alle Hundehalter vorsichtig zu sein und zu beobachten, was ihre Haustiere im Freien gegebenenfalls fressen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231 / 96 76-0 entgegen.



Anzeige