Selb: „Haus der kleinen Forscher“ – Kitas setzen sich für Bildung ein

Beim „Haus der kleinen Forscher“ lernen Kinder auf spielerische Art und Weise Phänomene ihrer Alltagswelt kennen und verstehen. Durch das Forschen und Experimentieren und die gemeinsame Entdeckung von Phänomenen wird nicht nur die Neugier geweckt, sondern die Kinder werden zugleich in ihrer Lern-, Sozial- und Sprachkompetenz sowie in feinmotorischen Fähigkeiten gestärkt. Hinter der Aktion steht eine bundesweite Stiftung, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt wird. In Oberfranken sind an rund 200 Kindergärten die kleinen Forscher unterwegs. Die Kitas setzen sich somit für die Bildung der Kinder ein und dies wurde nun von der IHK Oberfranken in Selb gedankt.

 


 

 



Anzeige