Oberfranken: Sturm-Wochenende verläuft glimpflich

Das Wochenende mit Sturmböen von bis zu 100 km/h ist in ganz Oberfranken glimpflich verlaufen. Das Polizeipräsidium Oberfranken in Bayreuth teilt TVO auf Anfrage mit, dass es keine schweren Unfälle oder große Schäden aufgrund des Orkans gegeben hat. Allerdings sind dem Sturm etliche Bäume zum Opfer gefallen.

Selb (Lkr. Wunsiedel): Wegen des starken Sturms kam es am Samstag gegen 17:00 Uhr in Selb zu einem Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger Selber befuhr mit seinem Pkw die Staatstraße von Selb Richtung Silberbach. Kurz nach dem Ortsausgang von Selb fiel vor ihm ein großer Baum quer auf die Fahrbahn. Der Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig abgebremst werden und stieß noch gegen das Hindernis. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Die Feuerwehr Selb beseitigte den Baum.

 

Neustadt bei Coburg (Lkr. Coburg): Am Samstagvormittag forderte der Sturm neben mehreren kleineren Schäden im Umkreis von Neustadt bei Coburg auch eine ca. 40 cm starke Buche heraus. Der Baum verlor den Kampf, wurde entwurzelt und stürzte auf die Fahrbahn, wobei ein geparktes Fahrzeug und eine Mauerabdeckung beschädigt wurden. Die Feuerwehr war vor Ort und zersägte den Baum, so dass die Straße wieder passierbar wurde.

 

Naila (Lkr. Hof): Der Sturm hat auch in Naila Spuren hinterlassen. So wurde am Freitag im Amselweg ein Baum entwurzelt, der dann auf ein geparktes Auto stürzte und einen Schaden von ca. 3.000 Euro hinterließ. Am Samstagfrüh wurde in Schwarzenbach a.Wald eine Werbetafel eines Einkaufsmarktes auf zwei geparkte Autos geweht. Der Schaden hier beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. Am Samstagnachmittag fiel ein Baum quer über die Hofer Straße. Er musste von der Feuerwehr beseitigt werden. Am Abend musste die Feuerwehr dann auf der Staatstraße zwischen Gerlas und Geroldsgrün einen Baum zur Seite räumen, der die Fahrbahn blockierte. Genauso lag auf der B173 bei Kleinthiemitz ein Baum quer zur Fahrbahn. Hier fuhr zwar ein Pkw-Fahrer über den Baum, am Auto entstand jedoch kein Schaden. Auch hier kam die Feuerwehr zum Einsatz.

 





Anzeige