Selb (Lkr. Wunsiedel): Drogendealer auch als Einbrecher unterwegs

Zwei 18 und 31 Jahre alte Männer aus Tschechien, die am Dienstag (30. Dezember) in der Selber Innenstadt versucht hatten Drogen zu verkaufen, entpuppten sich zudem als Einbrecher. Das Duo kommt für mindestens zwei Einbrüche am gleichen Tag in Frage. Die Männer sitzen in Untersuchungshaft.

Zunächst hatten die beiden am Dienstagabend einem jungen Selber mehrere Gramm Crystal zum Kauf angeboten. Der überraschte Passant kaufte allerdings nicht die Drogen, sondern rief die Polizei. Die Beamten stellten die Drogendealer in einer Spielothek. Obwohl sich die beiden Tschechen gegen ihre Festnahme wehrten, gelang es den Polizisten die Männer zu überwältigten. Dabei stellte sich heraus, dass einer der beiden eine Schreckschusspistole mit sich führte. Eine genauere Personendurchsuchung brachte schließlich auch die Drogen zum Vorschein. Mehrere Gramm Crystal-Meth waren in einem Deoroller versteckt.

Bei den anschließenden Ermittlungen durch die Hofer Kriminalpolizei stellte sich heraus, dass die beiden Männer wohl ebenso für zwei Einbrüche am gleichen Tag in der Selber Ludwigstraße in Frage kommen. Während der 18-Jährige beim Aufhebeln der Eingangstüre eines Elektrofachgeschäftes vom Eigentümer überrascht wurde und zunächst unerkannt flüchtete, suchten die Einbrecher noch eine Arztpraxis auf, in die sie gewaltsam eindrangen und einen Sachschaden von rund 500 Euro hinterließen.

Am Silvestertag wurden beide Männer dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen beide einen Untersuchungshaftbefehl erließ. Mittlerweile sitzen sie in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten ein. Die Ermittler prüfen nun, ob das Duo auch für weitere Straftaten in Frage kommt.

 



 



Anzeige