Selb (Lkr. Wunsiedel): Nächtliche Schüsse im Stadtwald

Bereits zum dritten Mal wurden am Mittwoch (20. August), ab circa 22:00 Uhr, von mehreren besorgten Bürgern aus Selber Ortsteilen der Polizei Schüsse mitgeteilt, die sie aus der Waldabteilung Häusellohe wahrgenommen hatten.

Diese Wahrnehmungen sind naturgemäß sehr unterschiedlich: zum einen handelte es sich um dumpfe Schüsse, eventuell aus einem Gewehr, zum anderen um hellere Schüsse wie aus einer Pistole. Das die Schüsse von Förstern oder Jägern abgegeben wurden scheidet tatsächlich aus. Auffallend ist, dass immer wieder Schusssalven von 10 – 15 Schüssen unmittelbar hintereinander abgegeben wurden. Die Selber Polizei suchte die Waldabteilung mit Unterstützung von Kräften der Polizei Hof sowie der Bundespolizei und einem Hubschrauber erfolglos die betroffenen Waldgebiete ab.

In diesem Zusammenhang wird um Zeugenhinweise gebeten. Insbesondere sollte die Polizei zeitnah unter Tel. 09287-9914-121 über Schusswahrnehmungen informiert werden.

Mehr dazu ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“!

 



 



Anzeige