© Polizeipräsidium Oberfranken

Selb: Mann rastet auf Polizeistation völlig aus & bedroht die Polizei!

Wie wir bereits berichteten, rastete am Dienstagmorgen (19. März) ein stark alkoholisierter 38-Jähriger in der Franzenbader Straße in Selb (Landkreis Wunsiedel) völlig aus und bewarf seine Mitbewohnerin (21) mit einem Stuhl, woraufhin die Frau verletzt wurde. Der Mann hielt im Laufe des gestrigen Tages weiterhin die Polizei auf Trab.

38-Jähriger bekommt Hausverbot

Die Polizei wurde alarmiert, da der 38-Jährige zwei Frauen aus Selb (20 und 21 Jahre) beleidigte. Zudem bedrohte er die eintreffenden Beamten. Dem Mann wurde daraufhin ein Hausverbot der Unterkunft in der Franzenbader Straße erteilt.

38-Jähriger verstopft die Toilette und sorgt für Überschwemmung

Laut Polizei reagierte er auf das Hausverbot mit den Worten nun „Scheiße“ zu bauen. Der 38-Jährige wurde daraufhin festgenommen und in eine Zelle gebracht. Dort randalierte er weiter, indem er mehrfach die Toilette verstopfte und mit ständiger Bestätigung der Spülung für eine kleine Überschwemmung sorgte. Dabei rief er mehrmals, dass er Alkohol brauche. Ansonsten würde er sich und die Anwesenden „kaputt machen“.

Staatsanwaltschaft Hof wird gegen den Randalierer eine Anzeige einleiten

Der 38-Jährige wurde aufgrund der Eigen- und Fremdgefährdung in das Bezirkskrankenhaus Rehau eingewiesen. Die Staatsanwaltschaft Hof wird zudem wegen Beleidigung und Bedrohung eine Anzeige gegen ihn einleiten.



Anzeige