© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Selb: Mit Bierkrug in das Gesicht geschlagen

Mit einem Bierkrug-Schlag in das Gesicht endete am frühen Montagmorgen (10. Juli) ein Streit zwischen zwei 24 und 27 Jahre alten Männern auf dem Wiesenfest von Selb (Landkreis Wunsiedel). Nach Ermittlungen von Kripo und Staatsanwaltschaft Hof sitzt der tatverdächtige 24-Jährige inzwischen in Untersuchungshaft.

Opfer (27) wird schwer verletzt

Wie die Polizei am Dienstagnachmittag mitteilte, gerieten die beiden Selber kurz nach 1:30 Uhr am Montagmorgen auf dem Festgelände von Selb aneinander. Im Verlauf der anfangs verbalen Auseinandersetzung schlug der 24-Jährige plötzlich mit dem Bierkrug auf den Älteren ein und traf ihn offenbar im Gesicht. Rettungskräfte brachten den 27-Jährigen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Tatverdächtiger im Krankenhaus festgenommen

Nachdem auch der Tatverdächtige nicht unverletzt blieb, begab er sich ebenfalls in ein Krankenhaus. Hier nahmen ihn Polizisten wenig später fest. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof nahmen umgehend die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts auf. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging am heutigen Dienstag (11. Juli) der Haftbefehl gegen den 24-jährigen Selber. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.



Anzeige