© Bundespolizei

Selb: Polizei stellt 8,4 Kilo illegale Böller sicher

Innerhalb der letzten 24 Stunden stellte die Polizei insgesamt 8,4 Kilogramm verbotene Feuerwerkskörper sicher. Eine gemischte Streife der Bundespolizeiinspektion Selb und der Polizeiinspektion Marktredwitz entdeckte am Montagnachmittag (28. Dezember) im Bereich Schirnding (Landkreis Wunsiedel) bei zwei 28- und 30-Jährigen 125 Böller mit einem Gesamtgewicht von 4,6 Kilogramm.

Kiloweise Pyrotechnik aus dem Verkehr gezogen

Am Dienstagnachmittag folgten zwei weitere Aufgriffe. So konnten gegen 15 Uhr 120 Böller mit 1,6 Kilogramm und wenige Minuten später nochmals 32 Feuerwerkskörper mit 2,2 Kilogramm verbotene Pyrotechnik aus dem Verkehr gezogen werden.

Wir waren am Dienstag (29. Dezember) bei einer Kontrolle der Bundespolizei bei Selb mit der Kamera dabei und berichten darüber ab 18:00 Uhr in Oberfranken Aktuell.

 

>>> Tipps der Polizei für den sicheren Umgang mit dem Feuerwerk <<<

 

 



Anzeige