© Bundespolizei

Selb: Polizei stellt zwei Springmesser sicher

Selber Bundespolizisten stellten am Montagnachmittag (18. April) zwei verbotene Springmesser sicher. Die Waffen deponierte ein türkischer Staatsangehöriger (58) nach dem Kauf auf dem Vietnamesenmarkt in Asch im Handschuhfach seines Autos.

Kontrolle des Fahrzeuges durch die Bundespolizei

Als ihn die Fahnder auf der Staatsstraße 2179 im Bereich Wildenau kontrollierten, gab der 58-Jährige an, aus Tschechien eingereist zu sein. Bei einer Nachschau in seinem Auto fanden die Beamten die beiden Messer mit einer Gesamtlänge von von 34 Zentimetern. Da es sich bei den Springmessern um verbotene Gegenstände handelte, wurden sie von den Bundespolizisten sichergestellt.

Strafanzeige gegen den 58-Jährigen

Nach der Sachbearbeitung konnte der im Landkreis Kronach wohnende Türke seine Heimreise antreten, inklusive einer Strafanzeige nach dem Waffengesetz im Gepäck.



Anzeige