© News5 / Merzbach / Archiv

Selb: Rettungshubschrauber im Einsatz – drei Personen bei Unfall verletzt

Bei einer Kollision zwischen mehreren Fahrzeugen am Dienstagabend (25. Mai) bei Selb (Landkreis Wunsiedel) sind drei Personen verletzt worden. Ein 42 Jahre alter Autofahrer ist mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden.

Autofahrer bemerkt zu spät, dass Vordermann anhält 

Gegen 18:00 Uhr befuhr ein 19-Jähriger mit einem Renault Megane Scenic die Staatsstraße St2179 und wollte, eigenen Angaben zufolge, nach links in Richtung Lauterbach abbiegen. Aufgrund des Gegenverkehrs musste der 19-Jährige anhalten. Dies bemerkte der 42 Jahre alte Fahrer eines Opel Astras, welcher dahinter fuhr, offenbar zu spät. Der 42-Jährige bremste noch, konnte seinen Opel jedoch nicht rechtzeitig stoppen und geriet so auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der Opel frontal mit einem entgegenkommenden Polo, an dessen Steuer ein 38 Jahre alter Mann saß. Durch die Kollision schleuderte der Polo noch gegen den Renault des 19-Jährigen.

Drei Personen kommen ins Krankenhaus 

Bei dem Unfall wurden drei Personen verletzt. Der 42-Jährige kam mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Weiden. Der 38 Jahre alte Polo-Fahrer kam mit dem Rettungswagen in das Klinikum Hof. Seine 40 Jahre alte Beifahrerin wurde mit dem Rettungswagen in das Klinikum nach Marktredwitz gebracht. Der 19-Jährige Renault-Fahrer und sein 22 Jahre alter Beifahrer blieben glücklicherweise unverletzt.

Hoher Schaden entstanden 

Alle drei Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am Opel und dem VW dürfte augenscheinlich Totalschaden entstanden sein. Der Sachschaden an allen drei Fahrzeugen wird insgesamt auf rund 15.000 Euro geschätzt. Auch die Leitplanke im Bereich der Unfallstelle wurde in Mitleidenschaft gezogen. Wie hoch der daran entstandene Sachschaden ist, muss erst noch ermittelt werden. Unter anderem zum Binden von ausgelaufenen Betriebsstoffen waren Kräfte der Feuerwehr Selb vor Ort. Gegen den 42 Jahre alten Opel-Fahrer ermittelt die Polizei Marktredwitz nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.



Anzeige