© Bundespolizei

Selb: Zweitwohnung für Cannabisplantage

Mehrere Cannabispflanzen stellten Beamte der Polizei Marktredwitz bereits am Freitag (21. September) in Selb (Landkreis Wunsiedel) sicher, nachdem sie die Wohnung eines 61-Jährigen betraten, wie die Polizei erst am heutigen Mittwoch mitteilte. Gegen den Mann ermittelt nun die Kriminalpolizei Hof.

Verdächtiger Geruch im Treppenhaus

Wegen einer Befragung in einer anderen Sache suchten die Beamten, gegen 15:00 Uhr, die Wohnung des Tatverdächtigen im Selber Stadtgebiet auf. Bereits im Treppenhaus bemerkten sie den typischen Geruch von Cannabis. Nachdem die Wohnungstür des Tatverdächtigen offen stand und er auf Rufen nicht reagierte, betraten die Polizisten die Wohnung um nach den Mann zu sehen. Dabei entdeckten sie ein Aufzuchtbeet mit mehreren, jungen Cannabispflanzen.

Wohnung voller Marihuanapflanzen

Währenddessen kam der Mann aus einer angrenzenden Wohnung und traf auf die Beamten. In der zweiten Wohnung fanden die Ordnungshüter schließlich die Aufzuchtanlage mit weiteren Gewächsen. Insgesamt beschlagnahmten sie mehrere Dutzend Pflanzen sowie das dazugehöriges Equipment. Gegen den Tatverdächtigen ermittelt nun die Kriminalpolizei Hof wegen verschiedener Betäubungsmitteldelikte.



Anzeige