Selber Bundespolizisten nehmen gesuchten Dieb fest

Ein mit Haftbefehl gesuchter tschechischer Dieb ist am Samstag (26. Januar) im Fahndungsnetz der Selber Bundespolizisten stecken geblieben.

Gegen 14.40 Uhr kontrollierten die Beamten im Zug von Marktredwitz nach Eger einen 33-jährigen Reisenden. Beim Abgleich der Personendaten mit dem polizeilichen Fahndungscomputer stellten die Bundespolizisten fest, dass eine Ausschreibung zur Festnahme von der Staatsanwaltschaft Weiden bestand.

Der Haftbefehl war im Februar 2011 nach einem Diebstahl ausgestellt worden. Der Tscheche hatte eine Geldstrafe in Höhe von 1.840 Euro zu begleichen – falls er es nicht täte, drohten ihm 89 Tage Freiheitsstrafe.

Da der Mann aus Sokolov nicht imstande war, den geforderten Betrag aufzubringen, lieferten ihn die Selber Fahnder in die Justizvollzugsanstalt Hof ein.



Anzeige