Selber Wölfe schlagen den Spitzenreiter

Mit 4:2 setzten sich die Selber Wölfe gegen den EC Peiting durch.


 

In einer hochklassigen Oberligapartie setzen sich die Wölfe am Ende verdient durch.
Vom  frühen Verlustes des Kapitän Christopher Schadewaldt, durch ein Spieldauerdisziplinarstrafe, lassen sich die Wölfe nicht beirren und kämpfen um jeden Zentimeter auf dem Eis.
Im 1. und 2. Drittel setzen sich die Wölfe jeweils mit 2:1 durch.
Im letzten Drittel passiert dann nicht mehr viel und so feiern die Selber ihren 4:2 Heimsieg.



Anzeige