© News5 / Fricke

Selbitz: Sechs Verletzte nach schwerem Unfall auf der B173

UPDATE (Montag, 11:33 Uhr):

Die Polizeiinspektion Naila gab am Montagvormittag (30. April) nähere Informationen zu dem schwerem Verkehrsunfall auf der B173 bei Selbitz (Landkreis Hof) am Sonntagmittag (29. April) bekannt. Ein Ford-Fahrer (54), der in Richtung Hof unterwegs war, wollte an der A9-Anschlussstelle nach links auf die Autobahn abbiegen. Hierbei übersah er eine entgegenkomme Seat-Fahrerin. Im Bereich der Kreuzung kam es zu dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Schwerverletzte mit Hubschrauber ausgeflogen

Dieser war derart heftig, dass eine Frau im Ford schwer verletzt wurde und von der Feuerwehr aus dem beschädigten Wagen gerettet werden musste. Sie kam anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Drei weitere Ford-Insassen, darunter der Fahrer, kamen mit leichteren Verletzungen davon. Die Seat-Fahrerin (76) und ihr Beifahrer (78) hatten ebenfalls Glück im Unglück, denn sie erlitten ebenso nur leichte Verletzungen.

30.000 Euro Schaden

Die Fahrzeuge besaßen nach dem Unfall nur noch einen Schrottwert. Die Schadenshöhe betrug 30.000 Euro. An der Unfallstelle waren außer der Feuerwehr und der Polizei auch mehrere Rettungsteams und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Zur Unfallbergung musste die B173 an der Autobahnanschlussstelle für 90 Minuten gesperrt werden.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (Sonntag, 11:57 Uhr):

Auf der Bundesstraße B173 bei Selbitz (Landkreis Hof) ereignete sich am Sonntagvormittag (29. April) ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Autofahrer, der von der Autobahn A9 auf die Bundesstraße einbiegen wollte, übersah dabei ein anderes Fahrzeug. Die Folge war ein schwerer Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Laut Angaben von der Unfallstelle wurden sechs Personen verletzt. Die Polizei teilte in einer Erstmeldung mit, dass drei von ihnen schwere Verletzungen erlitten. Ein Rettungshubschrauber, sowie zahlreiche Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei sind an der Unfallstelle im Einsatz. Die Feuerwehr musste laut News5 eine Insassin aus dem Fahrzeug befreien. Die B173 sowie die A9-Autobahnauf- und abfahrt waren bis zum Mittag voll gesperrt.

  • Weitere Informationen folgen!


Anzeige