© PI Coburg

Senior übersieht Gegenverkehr: Drei Verletzte nach Unfall in Coburg

Zu einem schadensreichen Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Donnerstagnachmittag (25. Februar) an der Einmündung von der Staatsstraße 2202 nach Scheuerfeld. Drei Unfallbeteiligte wurden verletzt.

Senior übersieht entgegenkommenden Pkw

Kurz vor 15:00 Uhr war ein VW-Fahrer (85), von Coburg kommend, in Richtung Weitramsdorf (Landkrreis Coburg) unterwegs. Auf Höhe des Coburger Stadtteiles Scheuerfeld bog der Rentner nach links ab und übersah dabei einen ihm entgegenkommenden Audi, gelenkt von einem 31-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralles schleuderte der VW zudem gegen einen nachfolgenden BMW. Alle Fahrzeuge mussten aufgrund ihrer Beschädigungen durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Verletzte werden in Krankenhäuser eingeliefert

Der Unfallverursacher, der Audi-Fahrer und die Beifahrerin im BMW erlitten bei der Kollision Verletzungen. Sie kamen per Rettungsdienst in unterschiedliche Krankenhäuser. Der Gesamtsachschaden summierte sich auf 35.000 Euro.

Straße über eine Stunde gesperrt

Während der Unfallaufnahme war die Straße Kürengrund für mehr als eine Stunde in beide Richtungen komplett gesperrt. Die Coburger Polizei ermittelt nun gegen den Unfallverursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung.



Anzeige