© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Seßlach: Bratwurstbude brennt ab

Ziemlich heiß ging es am Samstag in Gemünda im Landkreis Coburg zu. Wie die Polizei mitteilt, ging am Nachmittag eine Bratwurstbude am Sportplatz in Flammen auf. Der Schlot der Bude fing zu brennen an. Offensichtlich hat sich altes abgelagertes Bratfett entzündet. Ein 25 jähriger Mann zog sich durch abtropfendes Plastik leichte Verletzungen zu. Die Bratwurstbude konnte nicht mehr gerettet werden, und brannte völlig aus. Der Sachschaden beträgt ca. 15. 000 Euro.



Anzeige