© Pixabay / Symbolfoto

Seßlach: Schwerverletzte nach E-Bike-Sturz!

Am Sonntagabend (15. September) stürzte eine E-Bike-Fahrerin zwischen den Seßlacher Ortsteilen Dietersdorf und Gmünda im Landkreis Coburg von ihrem E-Bike. Die Frau zog sich daraufhin schwere Verletzungen zu.

62-Jährige kommt alleinbeteiligt vom Radweg ab

Die 62-Jährige Seßlacherin war mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg von Dietersdorf in Richtung Gmünda unterwegs. Aufgrund der Dunkelheit kam sie alleinbeteiligte vom Fahrradweg ab und stürzte zu Boden. Durch den Sturz erlitt sie schwere Kopfverletzungen. Ihr Fahrradhelm schützt die Frau vor noch schwereren Verletzungen am Kopf. Die Rettungskräfte brachten die 62-Jährige in das Klinikum Coburg.



Anzeige