Seßlach (Lkr. Coburg): Pkw fährt durchs geschlossene Stadtor

Am Samstagabend (20. September) fuhr ein 29-Jähriger mit seinem Pkw von Dietersdorf kommend nach Seßlach (Landkreis Coburg). Der Mann übersah allerdings bei der Einfahrt zur Innenstadt, dass das große sogenannte Hattersdorfer Tor wie an jedem Wochenende geschlossen war.

Mit seinem Opel fuhr er ungebremst durch das geschlossene hölzerne Stadttor. Dieses bracht hinter ihm komplett zusammen. Nach dieser Aktion fuhr der 29-Jährige mit seinem beschädigten Pkw weiter auf eine Parkplatz in der Nähe und genehmigte sich aufgrund des Schrecks ein Bier. Im Anschluss meldete sich der nicht unerheblich Alkohiolisierte selbst bei der Polizei. Es entstand ein hoher Sachschaden. Die Seßlacher Feuerwehr kümmerte sich um das zertrümmerte Stadttor.

 



 



Anzeige