© Polizei

Seßlach: Nach der Geschwindigkeitskontrolle klickten die Handschellen

Am gestrigen Freitagvormittag (05. Juni) führten Beamten der Verkehrspolizei Coburg auf der Bundesstraße B303 bei Seßlach (CO) eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Hierbei wurden Raser sofort aus dem Verkehr gezogen und belangt. Ein Mutter-Tochter-Duo fiel hierbei besonders auf.

Haftbefehle wurden an Ort und Stelle vollstreckt

In den Fokus geriet eine 47-jährige Mercedes-Fahrerin aus Norddeutschland, die zuerst wegen einer geringfügigen Geschwindigkeitsüberschreitung angehalten wurde. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass sowohl gegen die 47-Jährige, als auch gegen ihre 23-jährige Tochter, die sich als Beifahrerin im Fahrzeug befand, jeweils ein Haftbefehl bestand. Dieser wurde an Ort und Stelle vollstreckt.

Polizei stoppt 30 Raser

Insgesamt waren 30 weitere Verkehrsteilnehmer in diesem Streckenbereich bei der gestrigen Messung zu schnell. Sechs von ihnen werden demnächst zu Fuß gehen müssen, da Fahrverbote drohen. „Spitzenreiter“ war ein Fahrer mit gemessenen 96 km/h. Erlaubt ist vor Ort eine Geschwindigkeit von 50 km/h.



Anzeige