© TVO / Symbolbild

„Sicher In Hof Leben 2020“: Bayerische Bereitschaftspolizei zeigt Präsenz

Das Konzept SIHL 2020 (Sicher In Hof Leben) soll das subjektive Sicherheitsgefühl der Hofer Bürger stärken und effektiv Straftaten verhindern. So war am Wochenende in der Hofer Innenstadt eine vermehrte Polizeipräsenz feststellbar. Die Bayerische Bereitschaftspolizei war mit einem Unterstützungszug, vorwiegend in der Hofer Altstadt, unterwegs.

Verstärkte Streifengänge in der Innenstadt

Die Altstadt mit der dortigen Altstadtpasse geriet in der Vergangenheit immer wieder negativ durch Vorkommnisse in den Fokus der Öffentlichkeit. Um Partygängern ein ungestörtes Feiern zu ermöglichen, wurde das Konzept „SIHL 2020“ ins Leben gerufen. Es sieht eine verstärkte Polizeipräsenz in der Innenstadt vor. Streifengänge in Uniform und Zivil finden hierbei statt.

Mehrere Anzeigen am Wochenende

Das Ergebnis der Schwerpunktaktion am Wochenende untermauerte die Aktion. Fünf Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz wurden ausgestellt sowie drei Trunkenheitsfahrten unterbunden. Mehrere Platzverweise und Gewahrsamnahmen gab es für diejenigen Personen, die sich nicht zu benehmen wussten und aggressiv sowie provokant gegen friedliche Partygäste vorgingen.

Wohnviertel werden ebenfalls kontrolliert 

Nicht nur die Innenstadt, sondern auch Hofer Wohnviertel fließen in das Sicherheitskonzept mit ein. Schwerpunkte sind hier die Verhinderung beziehungsweise die Aufklärung von Sachbeschädigungen, Diebstählen und Einbrüchen.



Anzeige