Sieben Wildunfälle in iner Nacht

Insgesamt sieben Wildunfälle mit Rehen ereigneten sich in der Nacht von Freitag auf Samstag im Dienstbereich der Polizeiinspektion Ebermannstadt im Landkreis Forchheim. Selbst für eine Landdienststelle ein überdurchschnittlich hoher Wert. Dabei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.


 

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf die derzeitige Gefahr durch Wildwechsel hin und ermahnt die Kraftfahrer, vor allem an den durch das entsprechende Verkehrszeichen gekennzeichneten Stellen vorsichtig zu sein.



Anzeige