© News5 / Holzheimer

Soko Radweg: Über 60 Hinweise nach Sendung „Aktenzeichen XY“ eingegangen

Die ZDF-Sendereihe „Aktenzeichen XY… ungelöst“ befasste sich am Mittwochabend (21. April) mit dem Mordfall von Daniel W. aus Bayreuth. Wir berichteten. Der damals 24-Jährige wurde im vergangenen August von einem bislang Unbekannten umgebracht. Mit dem ZDF-Beitrag erhofften sich die Ermittler weitere Hinweise, um das Gewaltverbrechen aufzuklären. Mit Erfolg.

Bisher 60 Hinweise zum Gewaltverbrechen eingegangen

Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Bundesgebiet meldeten sich bei der Polizei Bayreuth. Insgesamt sind über 60 Hinweise zum Mordfall eingegangen. Das bestätigte auf TVO-Nachfrage die Polizei. Nach wie vor ist weiterhin eine Belohnung mit 10.000 Euro ausgesetzt.

24-Jähriger wird unter massiver Gewalt umgebracht

Wie TVO berichtete, entdeckten Passanten in der Nacht zum Mittwoch (19. August 2020), zwischen der Dr.-Konrad-Pöhner-Straße und der Fraunhoferstraße auf dem Fuß- und Radweg die Leiche des 24-Jährigen. Die Obduktion ergab, dass der junge Mann unter massiver Gewalt mit Einsatz eines Messers starb. Seitdem arbeiten die über 30-köpfige Sonderkommission bei der Kripo Bayreuth und die Staatsanwaltschaft Bayreuth an den Ermittlungen zum unbekannten Täter. Mit der Hilfe von Profilern der Operativen Fallanalyse Bayern erstellten die Ermittler Hinweise zur Täterpersönlichkeit. Die beiden möglichen Täterprofile wurden im Januar 2021 der Öffentlichkeit vorgestellt.



Anzeige