© TVO / Symbolbild

Sonnefeld: Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Ein bislang Unbekannter überfiel am Sonntagabend (19. Februar) eine Tankstelle im Industriegebiet West in Sonnefeld (Landkreis Coburg). Dabei bedrohte er einen Angestellten mit einem Messer und entkam anschließend unerkannt mit einem niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag.

Bewaffneter Täter überfällt Tankstelle

Um 20:10 Uhr betrat der junge Mann die Tankstelle in der Frohnlacher Straße in Sonnefeld und raubte unter Vorhalt eines Messers das Geld. Während des Überfalls trug der Täter die Kapuze seines Pullovers tief ins Gesicht gezogen. Nachdem er seine Beute in einer Plastiktüte verstaut hatte, flüchtete der Räuber zu Fuß in der Frohnlacher Straße ortsauswärts. Eine sofort eingeleitete Großfahndung nach dem Unbekannten mit einer Vielzahl von Polizeistreifen verlief ergebnislos. Inzwischen hat das Fachkommissariat für Raubdelikte der Kripo Coburg die Ermittlungen übernommen und bittet auch die Bevölkerung um Mithilfe.

Beschreibung des Täter:

  • circa 25 Jahre alt
  • etwa 180 Zentimeter groß
  • schlanke Figur
  • spricht fränkische Mundart
  • bekleidet mit einem auffälligen schwarzen Kapuzenpullover mit aufgesticktem Schriftzug „FILA“ im Brustbereich, der Schriftzug hat einen schwarzen Hintergrund und ist weiß umrandet
  • weiße „Adidas“-Turnschuhe mit schwarzen Streifen

Polizei bittet um Hinweise:

  • Wer hat am Sonntag gegen 20:10 Uhr im Bereich des Industriegebiet West eine verdächtige Person gesehen, auf die die Beschreibung zutrifft?
  • Wem ist im Vorfeld in Sonnefeld eine Person aufgefallen, bei der er es sich um den Täter handeln könnte?
  • Wer kennt sonst Personen, auf die die Beschreibung passt und die oben aufgeführte Kleidungsstücke besitzen oder tragen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.



Anzeige