© News5/Ittig

Sonnefeld: Überschlag nach Kollision auf der B303

UPDATE (14:44 Uhr)

Drei Leichtverletzte und zwei Mal Totalschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Mittwochmorgen (23. Juni) auf der Bundesstraße 303 im Gemeindebereich Sonnefeld (Landkreis Coburg).

Polo-fahrer gerät in Gegenverkehr

Gegen 06:30 Uhr befuhr ein 25-jähriger mit seinem VW Polo die Bundesstraße in Richtung Kronach. In einer langgezogenen Linkskurve der „Ortsumgehung Sonnefeld“ kam er zuerst ins rechte Bankette, übersteuerte beim Gegenlenken und geriet dann auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden BMW.

Feuerwehr muss BMW-Fahrer befreien

Der BMW kam dadurch von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 49-jährige Fahrer musste anschließend von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der Unfallverursacher, sein Beifahrer und der BMW-Fahrer sind in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. Nach ersten Informationen wurden sie leicht verletzt.

Straße komplett gesperrt

An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 19.000 Euro. Die Feuerwehren Ebersdorf und Weidhausen leisteten mit 30 Kameraden technische Hilfe bei den Verkehrsmaßnahmen an der Unfallstelle und bei der Bergung der Beteiligten. Während der Unfallaufnahme musste die B303 für zwei Stunden teilweise komplett gesperrt werden.

Bericht aus Oberfranken Aktuell:
B303: Frontalkollision fordert 3 Verletzte

ERSTMELDUNG (11:05 Uhr):

In den frühen Morgenstunden des Mittwochs (23. Juni) kam es auf der B303 bei Sonnefeld (Landkreis Coburg) zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut ersten Informationen geriet ein Polo aus bislang unbekannten Gründen ins Bankett. Der Fahrer lenkte sein Auto gegen und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden BMW. Durch die Wucht des Zusammenstoßes überschlug sich der BMW und landete im Graben.

 

  • Mehr Informationen folgen!


Anzeige