© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Sonnefeld: Wildunfall mit Spätfolgen

Auf der Bundesstraße B303 kam es am Montagabend (06. August) zu einem Wildunfall. Im Bereich von Sonnefeld (Landkreis Coburg) musste ein 28-jähriger Golf-Fahrer einem Reh ausweichen. Dabei prallte er mit seinem Wagen gegen die Leitplanke.

Sachschaden von 6.000 Euro verursacht

Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 6.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten beim Unfallverursacher einen Alkoholgeruch. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von 0,56 Promille. Da der Alkoholkonsum laut Polizeibericht für den Unfall ursächlich sein könnte, wurde eine Blutentnahme bei dem 28-Jährigen durchgeführt. Der Führerschein wurde ihm aber zunächst belassen.



Anzeige