Sonnefeld: Zwei Unfälle an gleicher Stelle wegen Glätte auf Kreisstraße

Überfrierende Nässe führte am Donnerstagvormittag (19. Dezember) zu zwei Unfällen auf der Kreisstraße CO 11 bei Sonnefeld. Ein 46-jähriger Neustadter und eine 18-jährige Sonnebergerin mussten in eine Klinik eingeliefert werden.

Fiat gerät bei Glätte ins Rutschen

Der Wagen des 46-Jährigen war auf der Kreisstraße von Kleingarstadt in Richtung Sonnefeld unterwegs, als der Mann die Kontrolle verlor. Der Fiat fuhr auf die rechte Leitplanke auf und wurde nach rechts katapultiert. Der Wagen überschlug sich mehrfach und blieb in einem etwa zehn Meter tiefer liegenden Graben zum Stehen. Der Fahrer wurde verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fiat wurde total zerstört.

Zweiter Unfall an gleicher Stelle

Eine 18-jährige Frau aus dem Landkreis Sonneberg fuhr mit ihrem VW in einiger Entfernung hinter dem Fiat. Sie sah den Unfall und wollte ihren Wagen abbremsen. Dabei geriet auch sie ins Schleudern und prallte nacheinander gegen die rechte und linke Leitplanke. Sie erlitt dabei ebenfalls leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte auch sie ins Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt hier rund 1.500 Euro.



Anzeige