Spaziergänger findet Leiche in Tauperlitz

Ein Spaziergänger entdeckte am Freitagnacht einen leblosen Körper an der Südseite des Quellitzstausees. Die Identität des Mannes war bis Samstagnachmittag unklar.

Gegen 23 Uhr fiel dem Spaziergänger beim Nachhauseweg eine Jacke neben einem Fußweg am Stausee auf. Mit einer Taschenlampe leuchtete der Mann das Ufer ab und entdeckte den lebelosen Körper im Wasser. Die sofort alarmierten Rettungskräfte konnten den Mann nur noch tot aus dem See bergen. Nach ersten Erkenntnissen konnte jedoch ein Gewaltverbrechen ausgeschlossen werden.

Die Ermittlungen der Kripo Hof erbrachten zunächst keinerlei Hinweise auf die Identität des Toten. Entsprechende Vermisstenfälle waren der Polizei in der Nacht nicht gemeldet worden. Auch eine weitausgedehnte Absuche der Ufer führte die Ermittler nicht zum gewünschten Erfolg. Erst am Samstagnachmittag konnte auf Grund einer aktuell eingegangenen Vermisstenmeldung die Identität des Toten zweifelsfrei geklärt werden. Bei ihm handelt es sich um einen 52-jährigen Mann aus dem Landkreis Hof. Aufgrund des derzeitigen Ermittlungsstandes geht die Kriminalpolizei von einem Suizid aus.



Anzeige