© News5 / Merzbach / Symbolfoto / Archiv

Sprengstoffexperten im Einsatz: Entdeckte ein Fußgänger in Hof eine Granate?

Wie die Polizei am Montag (14. Juni) mitteilte, waren Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes (LKA) am Sonntagvormittag (13. Juni) in Hof im Einsatz, nachdem ein Fußgänger einen granatenähnlichen Gegenstand neben dem Gehweg in der Wilhelm-Kohlhoff-Straße entdeckte.

Experten identifizieren Gegenstand als eine „Schrapnell WK2“

Die Polizei errichtete daraufhin einen Sicherheitsradius und informierte die Sprengstoffexperten. Nach der Sichtung vor Ort wurde der Gegenstand als eher harmlos eingestuft. Die Experten aus München stellten nach einer technischen Untersuchung dies ebenso fest. Die Experten identifizierten den Gegenstand als eine französische „Schrapnell WK2“. Hierbei handelte es sich laut Polizei um Munitionsschrott, da der Gegenstand weder mit einem Zünder noch mit einem Sprengstoff versehen war.

Keine Gefahr für Bevölkerung

Laut Polizei bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Die Anwohner mussten nicht evakuiert werden. Hinweise, wer die Metallteile abgelegt hat, gibt es bislang nicht.



Anzeige