© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Spur der Verwüstung in Coburg: Unbekannte richten 15.000 Euro Schaden an

Bislang unbekannte Täter richteten in der Nacht zum Samstag (15. Februar) einen hohen Sachschaden in der Coburger Innenstadt an, wie die Polizei am heutigen Montag (17. Februar) mitteilte. Die Unbekannten besprühten insgesamt 31 Örtlichkeiten und Gegenstände mit Farbe. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Sprayer auf schadensträchtigem, Streifzug

Im Zeitraum von Freitag (20:00 Uhr) bis Samstag (08:00 Uhr) besprühten die Unbekannten auf ihrem Streifzug durch das Stadtgebiet, eine Vielzahl von Fassaden, mehrere Bushaltestellen, Verkehrszeichen, Garagentore, Stromverteilerkästen und einen auf dem Anger geparkten Reisebus. Die insgesamt 31 Tatörtlichkeiten sind über den südlichen Teil der Stadt Coburg verteilt. Ein Großteil der Sachbeschädigungen wurde am Glockenberg, der Seidmannsdorfer Straße sowie dem Gustav-Hirschfeld-Ring verübt. Auch rund um den Anger und den Berliner Platz trieben die Sprayer ihr Unwesen.

Die Coburger Polizeiinspektion sucht nun nach Zeugen. Diese werden unter der Rufnummer 09561/645-0 entgegengenommen. Auch weitere Betroffene können sich unter der Rufnummer zwecks Anzeigeerstattung an die Coburger Polizei wenden.



Anzeige