Staatliche Realschule Coburg II: Zwei Verletzte nach Brand in der Mensa

Angebranntes Fett in einer Fritteuse löste am Mittwochmorgen (11. März) in der Staatlichen Realschule Coburg II einen Feuerwehreinsatz aus. Zwei Personen wurden bei den Löschversuchen verletzt. Die Schüler wurden aus dem Brandgebäude evakuiert.

Lehrer und Hausmeister versuchen den Brand zu löschen

Gegen 9:45 Uhr geriet in der Küche der Schule Fett in einer Fritteuse in Brand und sorgte für einen Fettbrand samt Rauchentwicklung. Ein Lehrer und der Hausmeister versuchten das Feuer zu löschen und erlitten dabei leichte Verletzungen.

Feuerwehr gibt nach einer halben Stunde Entwarnung

Die alarmierten Einsatzkräfte evakuierten die Schüler aus dem Brandgebäude. Nach einer halben Stunde konnte durch die Entwarnung der Feuerwehr der Unterricht fortgesetzt werden. Der Lehrer und der Hausmeister kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik. Der Brandschaden lag laut Polizei bei mehreren Tausend Euro.



Anzeige