© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Staatsstraße 2240 / Dormitz: Brückensanierung beginnt nach Pfingsten

Ab Dienstag (02. Juni) beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung der Brandbachbrücke in Dormitz (FO) im Zuge der Staatsstraße 2240. Die Baustelle, die sich am nördlichen Ortsrand befindet, erstreckt sich von der Einmündung der Erleinhofer Straße bis zur Einmündung in das Gewerbegebiet Bierleinswiesen. Die Bauarbeiten sollen nach vier Monaaten abgeschlossen sein.

Umleitungen werden eingerichtet

Wie das Staatliche Bauamt Bamberg mitteilte, lässt sich die Maßnahme nur unter einer Vollsperrung der Staatsstraße 2240 realisieren. Für diese Zeit wird der Durchgangsverkehr über Kleinsendelbach, Steinbach und Brand (Staatsstraße 2240 und Kreisstraße ERH 33) umgeleitet. Aus Richtung Süden (Erlangen) kommend, ist die Ortsdurchfahrt bis zur Einmündung der Rosenbacher Straße für den Verkehr frei. Aus nördlicher Richtung (Neunkirchen am Brand) ist das Gewerbegebiet Bierleinswiesen erreichbar. Für Fußgänger wird während der Maßnahme eine provisorische Verbindung über den Brandbach errichtet. Die Vollsperrung wird voraussichtlich bis 30. September andauern.

Ersatzneubau kostet 750.000 Euro

Das Bauwerk aus dem Jahr 1924 weist laut Bauamt aufgrund des Alters und der hohen Verkehrsbelastung Schäden und Abnutzungserscheinungen auf, die eine Erneuerung des Bauwerkes erfordern. Mit dem Vorhaben soll auch der Lückenschluss im örtlichen Radwegenetz vollzogen werden. Die Kosten für den Ersatzneubau belaufen sich auf rund 750.000 Euro.



Anzeige