© Pixabay / Symbolbild

Stadt & Landkreis Bayreuth: Terminvergabe für Corona-Impfungen ab Donnerstag

Der Landkreis Bayreuth wird am morgigen Freitag (08. Januar) eine Lieferung von 800 Corona-Impfdosen erhalten. Somit können ab sofort Impftermine vereinbart werden. Dies teilte der Landkreis Bayreuth auf seiner Internetseite mit.

Termine werden ausschließlich über das Telefon ausgegeben

Laut der Behörde ist es vorgesehen, einen Teil dieser Impfdosen über die mobilen Impfteams, die Bewohner und Mitarbeiter in Pflegeheimen versorgen, und den anderen Teil in den eingerichteten Impfzentren zu verimpfen. Geimpft werden in den Impfzentren in der Johannes-Kepler-Realschule in Bayreuth und an der Sana-Klinik in Pegnitz nur Personen aus Stadt und Landkreis Bayreuth, die einen Termin haben. Eine telefonische Terminvereinbarung ist seit dem heutigen Donnerstag (7. Januar) 08:00 Uhr ausschließlich unter der Telefonnummer 0921 / 72 87 00 möglich. Termine können laut Behörde derzeit allerdings nur für Personen über 80 Jahre vereinbart werden.

Hoffen auf regelmäßige Impfstofflieferungen

Wie das Landratsamt abschließend mitteilte, ist die telefonische Terminvergabe dann regulär montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr erreichbar, sofern die Impfstofflieferungen regelmäßig und in ausreichendem Umfang erfolgen werden.

 

UPDATE (13:28 Uhr):

Aufgrund des hohen Anrufaufkommens im Rahmen der telefonischen Terminvergabe für Corona-Impfungen für Stadt und Landkreis Bayreuth kommt es derzeit zeitweise zu technischen Problemen der Telefonanlage. Dies teilte das Landratsamt am Donnerstagmittag mit. Die Verantwortlichen im Landratsamt bitten darum, dass nur Personen ab einem Alter von 80 Jahren anrufen.

Ab Mitte Januar soll es zudem möglich sein, eine Online-Anmeldung für die Impfterminvergabe auszufüllen. Sobald dies umgesetzt wird, informiert die Behörde darüber



Anzeige