Stadt & Landkreis Coburg: Vier Unfälle aufgrund von Schneeglätte

Winterliche Straßenverhältnisse sorgten am Mittwochabend (11. Dezember) sowie in der Nacht in Stadt und Landkreis Coburg für vier Verkehrsunfälle. Hierbei zog sich eine Autofahrerin Verletzungen zu. Es entstand ein Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich. In allen Fällen passten die Fahrzeugführer laut Polizei ihre Geschwindigkeit nicht den Straßenverkehrs- und Witterungsverhältnissen an. 

Unfall bei Schorkendorf

Um 19:50 Uhr kam eine 27-Jährige mit ihrem Ford zwischen Scheuerfeld und Schorkendorf aufgrund von Schneematsch nach links von der Straße ab und ihr Fahrzeug überschlug sich. Sie verletzte sich bei dem Unfall zum Glück nur leicht.

Unfall in Coburg

Gegen 22:45 Uhr geriet ein Citroen-Fahrer (34) aufgrund von Schneeglätte in der Friedrich-Streib-Straße in Coburg in einer Kurve ins Rutschen und stieß gegen einen größeren Stein neben der Fahrbahn.

Unfall in Weitramsdorf

Um 23:00 Uhr rutschte ein 18-Jähriger mit seinem Audi in Weitramsdorf beim Abbiegen von der Fahrbahn ab und schlitterte gegen einen geparkten Pkw sowie eine Garagenwand.

Unfall kurz vor Mitternacht

Kurz vor Mitternacht befuhr ein 18-Jähriger den Bausenberg, von Coburg kommend in Richtung Rögen. Im Ausgang einer Rechtskurve rutschte von der schneeglatten Fahrbahn und überschlug sich mit seinem Dacia in einem angrenzenden Graben. Der Fahranfänger blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden.



Anzeige