© Landratsamt Hof

Stadt und Landkreis Hof: Zentrales Impfzentrum öffnet am Dienstag

Am kommenden Dienstag (19. Januar) nimmt das zentrale Impfzentrum für Stadt und Landkreis Hof seinen Betrieb auf. Dort werden Bürgerinnen und Bürger, die das 80. Lebensjahr vollendet haben, geimpft. Seit zwei Wochen führen mobile Impfteams in Alten-und Pflegeheimen bereits die Impfungen durch. Bisher erhielten rund 2.500 Menschen die Erstimpfung.

Impfung nur mit Voranmeldung möglich

Das Impfzentrum befindet sich in der Ernst-Reuther-Straße 62. Eine Impfung erfolgt nur mit vorheriger Anmeldung. Dazu stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Darüber hinaus haben alle derzeit berechtigten Personen in Stadt und Landkreis Hof diese Woche einen persönlichen Brief mit einem vorbereiteten Antwortschreiben erhalten.

250 Menschen können kommende Woche mit dem Impfstoff versorgt werden

Rund 3.000 Impfanmeldungen sind bislang eingegangen. Aktuell erfolgt die telefonische Kontaktaufnahme durch die Mitarbeiter des Impfzentrums. Das bedeutet, die angemeldeten Personen werden kontaktiert und ein konkreter Termin für die Erst- und Zweitimpfung festgelegt.

 

„Wir starten zunächst mit drei Ärzten sowie acht medizinischen Fachangestellten und Verwaltungsmitarbeitern. Nach aktuellem Stand gehen wir davon aus, dass wir in der nächsten Woche etwa 250 Personen im Impfzentrum Hofer Land mit dem Impfstoff versorgen können“

(Thomas Hertel, organisatorischer Leiter des Impfzentrums)

 

Termine werden abhängig von der Verfügbarkeit der Impfdosen vergeben

Abhängig davon, wie viel Impfstoff zur Verfügung gestellt wird, werden Schritt für Schritt weitere Termine vergeben. Parallel zu den Impfungen im Impfzentrum beginnen die mobilen Impfteams – im medizinisch vorgegebenen Zeitraum – mit der zweiten Impfrunde in den Alten- und Pflegeheimen im Hofer Land.



Anzeige