© TVO / Symbolbild

Wilde Verfolgungsjagd in Stadtsteinach: 16-Jähriger flüchtet vor der Polizei!

Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich ein 16-Jähriger, nachdem dieser am Sonntagnachmittag (20. Oktober) auf dem Radweg zwischen Untersteinach und Stadtsteinach (Landkreis Kulmbach) mit seinem frisierten Mofa unterwegs war und vor einer Verkehrskontrolle flüchtete. Radfahrer und Fußgänger, die während der Flucht, von dem 16-Jährigen gefährdet worden sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

16-Jähriger verursacht einen Zusammenstoß mit dem Streifenwagen

Der 16-Jährige ignorierte die Anhalte-Signale der Polizei, wendete auf Höhe des Freibades Stadtsteinach um und setzte seine Fahrt auf der Bundesstraße B303 in Richtung Vogtendorf mit untypischer, hoher Geschwindigkeit fort. Über mehrere Feldwege hinweg gelang es der Polizei den 16-Jährigen zu stellen. Dieser fuhr jedoch dem Polizeiwagen auf und stürzte durch die Wucht des Aufpralls zu Boden. Die Polizei nahm den Jugendlichen daraufhin fest.

16-Jähriger ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Der 16-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. So war es ihm nicht erlaubt, ein Mofa, das wesentlich schneller fuhr als die erlaubten 25 Stundenkilometern, führen zu dürfen. Auf Anordnung der Polizei musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Das Mofa stellte die Polizei sicher. Bei der Verfolgung entstand ein Gesamtschaden von 2.000 Euro.

Geschädigte sollen sich bei der Polizei melden

Geschädigte, die sich zum Zeitpunkt der Verfolgung, auf dem Radweg zwischen Untersteinach und Stadtsteinach befanden, und durch den 16-Jährigen gefährdet worden sind, werden gebeten, sich bei der Polizei Kulmbach unter der Telefonnummer: 09221 / 60 90 zu melden.

 



Anzeige