Stadtsteinach (Lkr. Kulmbach): Falscher Staatsanwalt am Telefon

Wie die Polizei Stadtsteinach am heutigen Dienstag (26. Januar) berichtete, ist ein Mann aus dem Landkreis Kulmbach letzten Donnerstag (21. Januar) Opfer einer Hochstaplers geworden. Er erhielt einen Anruf eines Mannes, der sich als Staatsanwalt aus Frankfurt/Main ausgab.

Forderung großer Geldmassen wegen falscher Ermittlungen

Der angebliche Staatsanwalt erklärte dem Geschädigten, dass gegen diesen wegen Ermittlungen bestehende Forderungen in Höhe von 18.000 Euro bestehen. Um an die Hintermänner zu gelangen, sollte der Geschädigte 4.600 Euro in die Türkei überweisen. Dort sollte der Geldabholer festgenommen werden. Der Geschädigte glaubte dies und überwies mehrere tausend Euro. Zwei Tage später rief der angebliche Staatsanwalt erneut an und verlangte nochmals 4.600 Euro. Zu dieser Überweisung kam es nicht.



Anzeige