© News5

Staffelberg: Pkw stürzt 50 Meter in die Tiefe – Fahrerin unverletzt!

Eine fast unglaubliche Geschichte ereignete sich am Staffelberg (Landkreis Lichtenfels). Eine 40-Jährige Autofahrerin stürzte am Dienstagabend (8. Juni) mit ihrem Pkw vom Plateau aus 50 Meter in die Tiefe. Anschließend stieg sie fast unverletzt aus dem Auto, ging nach Haus und legte sich schlafen.

Wandergruppe entdeckt PKW-Wrack

Eine Wandergruppe entdeckte am späten Mittwochnachmittag (9. Juli) einen roten Pkw in einem Waldstück unterhalb des Staffelbergs bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels). Da die genaue Ursache und mögliche verletzte Personen nicht ausgeschlossen werden konnten, kamen zahlreiche Rettungskräfte zum Einsatz. Die Hilfskräfte entdeckten vor Ort aber keine Personen. Die Polizei ermittelte aber die 40-jährige Halterin des roten Autos.

 

 

Baum stoppt freien Fall aus rund 12 Metern

Diese wurde in ihrer Wohnung angetroffen. Die Frau gab an, in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf das Staffelberg-Plateau gefahren zu sein um ihren 16-jährigen Sohn zu suchen. Aufgrund schlechter Sicht und starkem Regen verlor sie die Orientierung und fuhr über die Felsenkante in den Abgrund. Ihr freier Fall wurde nach rund zwölf Metern durch die Krone eines Baumes abgefedert. Dabei bog sich der Baum bis zum Boden, so dass der Pkw relativ sanft auf dem Gelände unterhalb der Felsen aufsetzte, einmal langsam seitlich um seine eigene Achse rollte und wieder auf den Rädern zum Stehen kam. Anschließend rollte der Pkw weitere 50 Meter in das Unterholz, wo er letztendlich zum stehen kam.

40-Jährige steigt unverletzt aus dem Autowrack

Nachdem das Auto zum stehen kam, stieg die Frau fast unverletzt aus dem Fahrzeugwrack. Anschließend ging sie nach Hause und begab sich zu Bett. Erst am nächsten Morgen machte sie einen Termin mit ihrem Anwalt, um den Vorfall zu besprechen. Um das Unfallfahrzeug kümmerte sie sich zunächst nicht. Der Pkw wurde am Mittwochabend durch die Feuerwehr Bad Staffelstein aus dem Unterholz geborgen. Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 



 



Anzeige