© News5 / Merzbach

Stammbach: Frau verunglückt bei Glätte mit zwei Kindern auf A9

UPDATE (Sonntag 10:25 Uhr)

Gegen 14:10 Uhr war am Samstag (6. Februar) eine 32-Jährige aus Baiern auf der Autobahn A9 auf Höhe Stammbach unterwegs, als auf gerader, allerdings mit Schneematsch bedeckter Strecke, unvermittelt ihr Heck ausbrach.

Wagen kommt von Autobahn ab

Der Pkw drehte sich der Polizei zufolge um 180 Grad und rutschte nach rechts von der Autobahn ab. Die Fahrerseite kollidierte dabei heftig mit einem größeren Verkehrsschild. Entgegen der Fahrtrichtung kam der Wagen im Graben zum Liegen. Neben der Fahrzeugführerin befanden sich noch zwei Kinder im Alter von 13 und 15 Jahren im Auto.

Rettungshubschrauber landet auf A9

Nachdem zunächst Unklarheit herrschte, ob und wie schwer sich eine der Fahrzeuginsassinnen verletzt hatte, wurde neben einer Vielzahl von Rettungskräften auch ein Rettungshubschrauber verständigt, der direkt auf der A9 landete. Die Fahrbahn Richtung Norden musste hierfür komplett gesperrt werden. Mit großer Erleichterung konnten die Einsatzkräfte feststellen, dass sich alle drei Damen aus eigener Kraft aus dem Auto befreien konnten.

15-jährige Mitfahrerin erleidet Verletzungen

Lediglich die 15-jährige Jugendliche zog sich aufgrund einer geborstenen Seitenscheibe Abschürfungen an Schulter und Rücken zu. Das Mädchen wurde vorsorglich ins Krankenhaus nach Münchberg abtransportiert. Der Rettungshubschrauber „Christoph“ wurde nicht benötigt.

ERSTMELDUNG (Samstag 21:32 Uhr)

Ein Graupelschauer, eine glatte Fahrbahn und eine nicht angepasste Geschwindigkeit an die Wetterverhältnisse wurden einer Autofahrerin am Samstag (06. Februar) auf der Autobahn A9 zwischen Gefrees und Münchberg im Landkreis Hof zum Verhängnis. Laut ersten Informationen von der Nachrichtenagentur News5 war die 32-Jährige mit den zwei Kindern ihres Lebensgefährten im Alter von 13 und 15 Jahren auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin auf der linken Spur unterwegs. 

Zu schnell bei Schneefall

Wie die Polizei mitteilt, war die Frau trotz Graupelschauer und Schneefall mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Schilderbrücke und kam im Wassergraben zum Stehen. Eines der beiden Kinder wurde verletzt und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die 32-Jährige und das zweite Kind blieben unverletzt. Die Richtungsfahrbahn musste gesperrt werden.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach


Anzeige