© Feuerwehr Heroldsbach / Symbolfoto / Archiv

Stegaurach: Circa 200.000 Euro Schaden bei Brand in Einfamilienhaus

Am Samstag (27. Juli) geriet ein Einfamilienhaus in Stegaurach (Landkreis Bamberg) in Brand. Das Feuer breitete sich auf den gesamten Dachstuhl des Gebäudes aus. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, der Sachschaden liegt jedoch im sechsstelligen Bereich.

Feuerwehr kann Ausbreiten der Flammen nicht verhindern

Am Nachmittag, gegen 16:25 Uhr, teilte die Integrierte Leitstelle Bamberg mit, dass der Dachstuhl eines Einfamilienhauses brannte. Als die alarmierten Feuerwehren, die Polizei und der vorsorglich informierte Rettungsdienst eintrafen, stand der Dachstuhl schon in Flammen. Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehren konnte nicht verhindert werden, dass sich die Flammen ausbreiteten.

Gebäudesubstanz stark beschädigt

Glücklicherweise waren zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen im Gebäude, Verletzte gab es keine. Allerdings wurde die Gebäudesubstanz stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Maßnahmen durch die Polizeiinspektion Bamberg-Land übernahm der Kriminaldauerdienst die Ermittlungen. Wie die Polizei am Sonntag (28. Juli) mitteilt, ist die Brandursache immer noch unbekannt.



Anzeige